In diesem Beitrag können Affiliate-Links verwendet werden. Ich erhalte möglicherweise eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich, wenn du meine Partnerlinks verwendest.

Letztes Update am 5. Januar 2023 by Claudia

7 GRÜNDE, DIESES JAHR EINEN BLOG ZU STARTEN

Hast du dich schon einmal gefragt, warum so viele Menschen bloggen? Vielleicht hast du dich selber schon gefragt, ob du einen Blog starten sollst, oder nicht? Es gibt so viele verschiedene Gründe, einen Blog zu starten.

Manche Leute bloggen nur zum Spass, als kreatives Hobby, während andere bloggen, um online Geld zu verdienen. Bloggen ist etwas, das jeder tun kann!

Hier sind sieben überzeugende Gründe, einen Blog zu starten (und drei Gründe, warum ein Blog vielleicht nicht das Richtige für dich ist!)

Wenn du bereit bist, mit deinem Blog zu beginnen, empfehle ich dir, die Schritte in meinem ultimativen Leitfaden Bloggen für Anfänger zu befolgen.

Oder du kannst dich zu meinem kostenlosen Blogging-Kurs anmelden:

Die Startkosten für einen Blog sind extrem niedrig: Du musst wirklich nur für das Webhosting (ich empfehle Hostpoint) und für einen Domainnamen deines Blogs bezahlen.

>>> Lese dazu mehr: Blog Kosten: Was kostet ein Blog?

Die vollständige Anleitung, wie du deinen Blog kostengünstig starten kannst, findest du in meinem kostenlosen E-Mail-Kurs oder in meinem Leitfaden für den Start eines Blogs hier.

Hier sind die Gründe, wann und warum man Bloggen sollte und du 2023 einen Blog starten sollst (oder auch nicht):

Warum Bloggen 7 Gründe dafür, 3 dagegen


1. UM DEIN WISSEN ODER DEINE LEIDENSCHAFT ZU TEILEN

Ein guter Grund, einen Blog zu starten, ist die Möglichkeit, dein Wissen oder deine Leidenschaft für ein bestimmtes Thema mit der Welt zu teilen und andere darüber zu informieren.

Vielleicht bist du ein:e Meister:in mit jahrelanger Erfahrung im Backen, Stricken oder Gärtnern.

Vielleicht liebst du es, mit deiner Familie auf Safari zu gehen, und möchtest anderen Familien helfen, ihre eigene Safari zu planen.

Oder vielleicht kommen alle deine Freunde mit Geldfragen zu dir, weil sie wissen, dass du ein Profi in Sachen Investitionen, Haushaltsplanung und persönliche Finanzen bist.

Whatever auch immer dein Fachgebiet oder deine Leidenschaft ist, ich kann dir fast garantieren, dass auch andere Menschen daran interessiert sind. Du kannst also dein Wissen oder deine Leidenschaft in deinem Blog weitergeben, anderen helfen und sogar Geld damit verdienen!

Warum Blog starten

2. ANDERE ZU INSPIRIEREN

Eine grossartige Sache am Bloggen ist die Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten und sie zu inspirieren.

Kommentare und E-Mails von Lesern zu erhalten, in denen sie mir sagen, dass ich ihnen geholfen habe, ist ein grossartiges Gefühl und wird nie langweilig!

Mit Bloggen leicht gemacht bedanken sich Menschen dafür, dass ich ihnen geholfen habe, einen Blog zu starten. Es ist toll zu wissen, dass meine Blogbeiträge und Ratschläge anderen Menschen geholfen haben, ihre eigenen Blogs zu starten und sie auf gutem Wege sind, mit dem Bloggen Geld zu verdienen.

In meinem anderen Blog erhalte ich gerne Nachrichten von Lesern, die mir für meine Offenheit gratulieren, dass ich auch Themen anspreche, die sich nicht jeder getraut anzusprechen. Oder dass ich inspiriere, für sich selber einzustehen und ihnen Mut mache und Tipps gebe, um wieder in glückliches Leben zu führen. Es gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich weiss, dass ich anderen helfen kann. 

3. EIN KREATIVES VENTIL ZU HABEN

Bloggen ist ein grossartiges kreatives Ventil. Man kann sich auf so viele Arten kreativ betätigen: Schreiben, Fotografieren, Grafikdesign, Webdesign, Business und vieles mehr.

Ich habe früher gerne geschrieben. Schon als Kind habe ich meine eigenen Geschichten geschrieben oder hatte über 20 Brieffreundschaften, denen ich regelmässig Briefe geschrieben hab. Allerdings war ich nie ein Ass im Schreiben und das war vermutlich auch ein Grund, warum ich es dann später irgendwann einmal hab schleifen lassen. Das Bloggen hat es mir ermöglicht, wieder zum Schreiben zurückzukehren (obwohl sich das Schreiben für einen Blog sehr vom kreativen Schreiben unterscheidet).

Wenn du auf der Suche nach einer unterhaltsamen Tätigkeit bist, bei der du deine Kreativität ausleben und nebenbei neue Fähigkeiten erlernen kannst, ist das Bloggen eine gute Wahl.

Warum Bloggen?

4. GELD VERDIENEN

Bist du überrascht, dass dieser Punkt auf der Liste steht?

Einige Blogger sagen, dass man einen Blog starten soll, um damit Geld zu verdienen. Man werde damit nicht reich. Dass man es nur tun sollte, weil man leidenschaftlich dabei ist. Nun, als ich damals mit Bloggen begonnen haben, war es nicht mein Ziel, damit Geld zu verdienen. Ich hatte damals ganz andere Motive.

Als aber nach nur 5 Monaten meine erste Kooperationsanfrage in meinem Postfach gelandet ist, kurz darauf, für einen Blogbeitrag eine dreistellige Summe auf mein Konto geflossen ist, bin ich aufwacht und habe meinen Blog mit ganz andere Augen angeschaut. Also Business!

Nun, ich bin leidenschaftlich mit dabei, bei dem, was ich tue, und ich geniesse wirklich jeden Aspekt des Bloggens, aber vermutlich würde ich mich nicht so anstrengen, wenn ich damit kein Geld verdienen würde!

Ich habe kein Problem, das offen zuzugeben, und das ist auch völlig in Ordnung. Es ist nichts Falsches daran, einen Blog mit der Absicht zu starten, ihn in ein profitables Geschäft zu verwandeln. Möchtest du wirklich damit Geld verdienen, dann betrachte deinen Blog nicht als Hobby, sondern von Anfang an als Business.

Bloggen ist ein wirklich cleverer Weg, um online Geld zu verdienen. Die Anfangskosten für einen Blog sind im Vergleich zu anderen Geschäftszweigen sehr niedrig (Du kannst deinen Blog schon für weniger als 100 Euro zum Laufen bringen), aber das Gewinnpotenzial ist hoch.

>>> Lese dazu mehr: 5 Möglichkeiten, um mit (d)einem Blog Geld zu verdienen

5. NEUE FÄHIGKEITEN ERLERNEN

WordPress. Bildbearbeitung. SEO. E-Mail-Marketing. Pinterest-Marketing. Copywriting. Affiliate-Marketing. Produktgestaltung. Sales Funnel…

Dies sind nur einige der Fähigkeiten, die ich seit dem Start meines Blogs entwickelt habe oder zumindest in Berührung gekommen bin, mit denen ich vorher wenig bis gar keine Erfahrung hatte.

Ganz zu schweigen davon, dass die praktische Erfahrung, mein eigenes Unternehmen von Grund auf zu gründen, alles übertrifft, was ich in meiner Schulzeit gelernt habe. 

Die Gründung eines Blogs ist eine grossartige Möglichkeit, neue und wertvolle Fähigkeiten zu erlernen.

>>> Lese dazu mehr: Blogging-Fähigkeiten die jeder Blogger braucht

warum bloggen wir eigentlich?

6. UM DEINE PERSÖNLICHE MARKE AUFZUBAUEN

Viele Menschen fangen mit dem Bloggen an, weil sie ein bereits bestehendes Geschäft ausbauen oder ihre persönliche Marke online aufbauen wollen.

Das ist eine grossartige Idee!

Wenn du bereits ein Unternehmen hast, sei es ein Offline oder ein Online-Geschäft, kann die Einrichtung eines Blogs eine gute Möglichkeit sein, neue Kunden zu erreichen, Verkäufe zu tätigen und deine Marke weiter zu stärken.

Für Autoren, Redner, Coaches, Fachleute aus der Branche und viele andere ist ein Blog auch eine gute Möglichkeit, ihre persönliche Marke aufzubauen.

Ein Blog ist nichts anderes als ein Marketinginstrument. Sozusagen das Schaufenster deines Unternehmens.

>>> Lese dazu mehr: Brauche ich als Selbständige:r einen Blog?

7. UM MIT ANDEREN IN KONTAKT ZU TRETEN

Ja, manchmal kann sich Bloggen ziemlich einsam anfühlen, da du die meiste Zeit allein vor deinem Laptop sitzt. Aber das muss nicht so sein!

Es gibt so viele Online-Communitys für Blogger:innen. Ich habe in der Blogger-Community einige tolle Freunde und Bekannte gefunden. Es ist schön, sich mit Lesern und anderen Bloggern auszutauschen, die sich für dieselben Dinge interessieren wie man selbst!

Arbeiten kannst du theoretisch von wo du möchtest. Warum nicht einmal von einem schönen Café aus arbeiten? Oder im Sommer im Garten, vom Balkon. Im Winter von deinem Chalet aus. Genauso gut kannst du dich in ein Co-Working einmieten, oder dich zum online Co-Working treffen.

Es gibt keine Grenzen, wo du arbeitest. Aber die Möglichkeit mit andere/neuen Leuten in Kontakt zu treten, die besteht durchaus. 

warum blogt man

GRÜNDE, WARUM DU KEINEN BLOG STARTEN SOLLST

Jetzt habe ich dir einige Gründe genannt, warum du einen Blog starten solltest. Aber was ist mit den Gründen, warum du KEINEN Blog starten sollst?

Hier sind drei Anzeichen dafür, dass das Bloggen nicht das Richtige für dich ist:

1. DU MÖCHTEST SCHNELL GELD VERDIENEN

Bloggen ist kein „schnelles Geldverdienen“.

Ich habe fünf Monate gebraucht, um mein erstes Geld mit dem Bloggen zu verdienen.

Einige Blogger haben schneller Erfolg als ich, aber die meisten Blogger brauchen sogar noch länger.

Wenn du mit dem Bloggen Geld verdienen willst, musst du dich darauf einlassen, das Spiel langfristig zu spielen. Tatsächlich verdienen viele Blogger nie Geld, weil sie zu früh entmutigt und ausgebrannt werden, bevor sie dieses Niveau erreichen.

Je länger du dranbleibst, desto erfolgreicher wirst du sein! Da spreche ich aus eigener Erfahrung.

2. DU BRAUCHST EIN REGELMÄSSIGES EINKOMMEN

Selbst wenn du anfängst, mit dem Bloggen Geld zu verdienen, kann es unbeständig sein.

Es ist kein regelmässiger Gehaltsscheck, wie man ihn in einem normalen Job bekommen würde.

Als Blogger verdiene ich Geld aus verschiedenen Quellen. Ich verdiene Geld mit Affiliate-Marketing, mit meinen Coachings und selten mit Kooperationen. Hoffentlich bald auch mit dem Verkauf meiner eigenen digitalen Produkte.

Es kann 60-90 Tage dauern, bis du Einnahmen von meinen Werbenetzwerken und Affiliate-Partnern ausgezahlt werden. In einem Monat verdiene ich vielleicht Euro 1000.-  mit dem Bloggen und im nächsten Monat vielleicht nur 250 Euro. Es ist wirklich sehr unterschiedlich.

Natürlich gibt es Blogger, die konstant hohe Einnahmen haben. Das Geld kann unvorhersehbar sein, besonders wenn du ein neue:r Blogger:in bist.

warum bloggen menschen

3. DU BIST NICHT BEREIT, ZU LERNEN UND SICH ANZUPASSEN

Ich finde das Bloggen nicht besonders schwierig. Es ist ja schliesslich keine Wissenschaft.

Aber es erfordert die Bereitschaft, neue Fähigkeiten zu erlernen und bewährte Verfahren zu befolgen. Das Bloggen ist eine Branche, die sich ständig verändert und weiterentwickelt.

Was vor sechs Monaten funktioniert hat, funktioniert heute vielleicht nicht mehr. Die Algorithmen von Google und Pinterest ändern sich. Partnerprogramme können plötzlich ihre Bedingungen ändern oder geschlossen werden. Neue Gesetze und Vorschriften, die Blogger betreffen, werden verabschiedet.

Wenn du ein erfolgreicher Blogger sein willst, müsst du bereit sein, zu lernen und sich anzupassen.

WIE DU HEUTE MIT DEINEM BLOG BEGINNEN KANNST

Wenn du all dies gelesen hast und immer noch denkst: JA, ich möchte einen Blog starten, dann ist es gut möglich, dass das Bloggen das Richtige für dich ist!

Einen Blog zu starten ist eigentlich sehr einfach und jeder kann es tun! Du musst nicht extrem technikaffin sein, um loszulegen.

Ich empfehle dir, die Schritte in meinem Leitfaden Bloggen für Anfänger zu befolgen.

Dieser Leitfaden zeigt dir Schritt für Schritt, wie du deinen Blog in weniger als einer Stunde in Betrieb nehmen kannst, selbst wenn du ein absoluter Anfänger bist.

Du kannst dich auch für meinen kostenlosen Blogging-Kurs anmelden:

Du kannst auch mit mir persönlich arbeiten. Eine mögliche Übersicht über mein Angebot findest du hier.

Hier sind einige andere hilfreiche Blogbeiträge, die dir gefallen könnten:

Hast du noch Fragen? Hinterlasse einfach einen Kommentar unten.

Verpasse nichts mehr!

Folge mir auf Facebook und Instagram. Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte in (un)regelmässigen Abständen News, Updates und Tipps zu meinen Angeboten und Blogbeiträgen oder lass dich ganz einfach inspirieren.

Diesen Beitrag auf Pinterest pinnen:

Warum Bloggen 7 Gründe dafür, 3 dagegen

Step 1

In einem kostenlosen Erstgespräch (max 30min) schauen wir wo du stehst und was du genau brauchst. 

Step 2

Angebot

Nach unserem Gespräch erhälst du eine kurze Zusammenfassung und ein unverbindliches Angebot, wie ich dir helfen kann. Es ist deine freie Entscheidung, mit mir eine Zusammenarbeit einzugehen.

Step 3

Administration

Nach deiner Zusage erhälst du von mir die Rechnung inkl. Vertrag. Nach erfolgter Überweisung innert 10 Tagen, spätestens vor dem ersten Coaching Call (Kick-Off Meeting), erhälst du von mir detaillierte Informationen zum Ablauf und Inhalt des Coachings (angepassst auf deine jeweiligen Bedürfnisse und Ziele).

Step 4

Kick-Off Meeting

In einem 30-60 minütigen Kick-Off Meeting klären wir, wo du aktuell stehst, was deine aktuellen Herausforderungen sind und was dein Ziel für das Coaching ist.

Step 5

1:1 Coaching

Unsere 1:1 Coachings Sessions finden alle im geschützten Rahmen via Zoom statt. Die jeweilen Calls setzen wir gemeinsam fest (je nach Verfügbarkeit). Während dieser Zeit stehe ich dir als neutrale Beobachterin und Feedbackgeberin zu Verfügung. 

Step 6

Feedback

Nach unserem Coaching erhälst du von mir einen Feedback-Fragebogen zu unserer gemeinsamen Zusammenarbeit. Darauf lege ich besonderen Wert und danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein ehrliches Feedback gibst. Nur so kann ich mich und meine Dienstleistungen verbessern. Auszüge vom Feedbackfragebogen erlaube ich mir als Testimonial für meine Website und Social Media Posts zu nutzen.