In diesem Beitrag können Affiliate-Links verwendet werden. Ich erhalte möglicherweise eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich, wenn du meine Partnerlinks verwendest.

Letztes Update am 27. April 2022 by Claudia

Wenn du es satthast, ein erfolgloser Blogger:in zu sein, musst du anfangen, positive Affirmationen für Blogger zu verwenden. Es ist daher so wichtig, gleich von Beginn an, deinen Blog mit dem richtigen Blogger-Mindset zu starten. Dieses Mindset nicht zu haben, hat mir zu Beginn, eine Menge Stress bereitet. Affirmationen haben meine Karriere als Bloggerin verändert.

Einer der Gedanken, mit denen ich lange zu kämpfen hatte, war, dass ich nicht glaube, dass ich mit meinem Blog den gewünschten Erfolg erzielen kann. Ich wusste, das ist möglich, aber ich liess mich von meinem eigenen Umfeld beeinflussen. Für viele von ihnen war Bloggen nichts und sie hielten entsprechend nichts von dem, was ich mache und schreibe. Das ist ok, das müssen sie auch nicht, schliesslich kann ich mich ja auch nicht für alles begeistern. Doch einige Aussagen haben mich natürlich verunsichert und klein gemacht.

Ich selber hatte mit meinem Blog eigentlich viele Ideen und auch grosse Ziele und wollte mit dem Bloggen grosse Erfolge erzielen!

Doch ich spürte den Druck, nicht gut genug zu sein in erster Linie deshalb, weil ich das Einkommensziel nicht erreicht habe, das ich mir so sehr wünschte. Claudia, da springt doch nichts dabei raus, Bloggen ist ja auch kein richtiger Job, macht stattdessen etwas anderes, etwas Sinnvolleres. Statt konsequent an meinem Blog zu arbeiten, liess ich mich dadurch immer wieder runterziehen. Ich machte oft nur das Nötigste und habe stattdessen unnötig Zeit in irgendwelche Coachings, Masterminds und Online-Kursen verbracht.

Ich wusste aber auch, ich sabotierte mich mit meinen eigenen Gedanken nur selber.

Denn gleichzeitig wusste ich auch, dass ich schon sehr weit gekommen bin, weiter als jeder andere, der sich ein Urteil über das Bloggen bildetet, und überhaupt nicht weiss, was ein Blog ist und wie Bloggen funktioniert.  Ich habe mehr erreicht, als ich ursprünglich mal geplant und gedacht habe. Ursprünglich sollte mein Blog eigentlich nur ein Hobby sein, nicht mehr und nicht weniger…. Letztendlich bin ich so weit gekommen, weil ich nicht aufgegeben habe und immer wieder an mich selbst geglaubt habe – aber wohl einfach doch zu wenig. Bis ich mehr über Affirmationen lernen durfte.

In jüngster Vergangenheit habe ich mich viel zum Thema Mindset eingelesen und diverse Kurse besucht und gelernt: Du bist, was du denkst.

Als ich anfing über mein Blogger Mindset nachzudenken und erste Massnahmen ergriffen habe, begannen sich Dinge zu ändern – ziemlich schnell sogar. Und genau darüber geht es in diesem Blogbeitrag. Ändere dein Blogger-Mindset mit einer einfachen und simplen Methode.

>>> Lese dazu meine Geschichte: Vom Blog zum Business

 

Positive Affirmationen für Blogging

11 kraftvolle Affirmationen für den Blogger-Erfolg, die schnell wirken

Wenn du es satthast, ein erfolgloser Blogger:in zu sein, musst du anfangen, Affirmationen für deinen Blogger-Erfolg zu verwenden.

Ob du es hören willst oder nicht, Affirmationen funktionieren, wenn sie denn richtig eingesetzt werden. Ein paar wenige Affirmationen haben bei meinem Erfolg eine grosse Rolle gespielt und daher ist es für mich naheliegend, darüber einen Betrag zu verfassen.

Erst einmal von Anfang an…

 

Was sind Affirmationen?

Affirmationen sind kurze, positiv formulierte Sätze, die leicht zu merken sind und immer in der Gegenwartsform formuliert sind. Durch die täglichen Wiederholungen manifestiert sich die Affirmation in unser Unterbewusstsein fest. Positive Affirmationen sind eine wirkungsvolle Methode, um Träume und Wünsche in die Realität umzusetzen.

 

Warum Affirmationen so effektiv sind

Ich habe dir fünf Hauptgründe herausgearbeitet, warum Affirmationen wirken, vor allem, wenn du sie richtig einsetzt

  • Sie ersetzen negative Gedanken und Gefühle durch neue und bessere.
  • Sie unterstützen eine neue Überzeugung über dich selbst und deiner Realität.
  • Ändere jeden negativen oder einschränkenden inneren Dialog und programmiere dein Unterbewusstsein auf positive Weise um.
  • Bietet Treibstoff für das inspirierte Handeln, das du für deinen Erfolg benötigst.
  • Nutzt die wissenschaftlich belegte Kraft der Gedanken, um deine Ziele zu erreichen.

Es ist wirklich so einfach.

 

Wichtige Aspekte, die für den Erfolg beim Bloggen grundlegend sind

Bevor wir uns mit den Affirmationen beschäftigen, möchte ich kurz die Eigenschaften eines erfolgreichen Bloggers hervorheben.

Ein Blog kann nur erfolgreich werden, wenn:

  • du deine Richtung und dein Ziel kennst
  • eine Vision hast
  • messbare Ziele setzt
  • mit einem Konzept arbeitest
  • (grobe) Redaktionsplanung betreibst
  • Zeit und Geld in dich und deinen Blog investierst
  • Probleme deiner Leser löst und einen Mehrwert bietest
  • Idealerweise in einer Nische bloggst

Diese Eigenschaften sind die Grundlage für die kraftvollen Blogger-Affirmationen, die du im nächsten Abschnitt verwendest.

>>> Lese dazu mehr: Wie du einen Blog startest – Schritt-für-Schritt Anleitung

 

Wie man Affirmationen richtig anwendet

Affirmationen können gedacht, gesprochen, geschrieben oder sogar getippt werden. Meiner Erfahrung nach sind sie am effektivsten, wenn du alle vier Möglichkeiten nutzt.

Wenn du noch nie Affirmationen verwendet hast, beginne damit, sie laut auszusprechen. Das ist die einfachste Art, Affirmationen zu verwenden.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Affirmationen zu verwenden?

Am besten ist es, wenn du sie gleich morgens UND idealerweise vor dem Schlafengehen sprichst.

Wähle für deine morgendlichen Affirmationen einen Ort, der für dich angenehm ist. Idealerweise sollte dieser Ort in einer ruhigen Umgebung sein. Affirmationen können überall und jederzeit durchgeführt werden. Die besten Ergebnisse erzielst du jedoch, wenn du sie jedes Mal am selben Ort durchführst. Auf diese Weise werden deine Affirmationen zu einer täglichen Gewohnheit.

 

Beispiele für Orte, an denen du Affirmationen üben kannst:

  • Ein ruhiger Raum bei dir Zuhause.
  • In deinem Auto.
  • Im Bett, morgens beim Aufwachen oder kurz vor dem Einschlafen.
  • Während eines Spaziergangs oder einer Wanderung in der Natur.
  • In der Badewanne

Sobald du einen Ort ausgewählt hast, solltest du dich dorthin begeben und es dir bequem machen!

Atme dabei tief ein und aus und lasse alle unbeteiligten Gedanken und Gefühle, die auftauchen könnten, sanft los. Mach dich frei von anderen Gedanken.

Du bist nun bereit, die folgenden Blogging-Affirmationen zu verwenden!

 

Die 11 kraftvollen Affirmationen für deinen Blog-Erfolg

Diese kraftvollen Affirmationen können schnell wirken und sind unglaublich mächtig. Vergewissere dich, dass du wirklich bereit bist für eine schöne und erfolgreiche Blogger-Karriere (oder einen Nebenerwerb)!

Wenn du das bist, beginne damit, die folgenden Affirmationen durchzulesen.

  1. Ich bin ein profitabler und erfolgreicher Blogger.
  2. Alles, was ich brauche, um beim Bloggen erfolgreich zu sein, steht mir zur Verfügung, wenn ich es brauche.
  3. Beim Bloggen, meistere ich alle Herausforderungen, die sich mir stellen.
  4. Ich bin ein bekannter Experte in meiner Blog-Nische.
  5. Ich bin von meinem Fachwissen und meinen Blogging-Fähigkeiten überzeugt.
  6. Meine Blogging-Inhalte verändern das Leben der Menschen zum Besseren.
  7. Das Bloggen macht mir Spass, ist einfach und erfüllend.
  8. Der hochwertige Traffic meines Blogs nimmt stark zu.
  9. Viele interessierte Leser beschäftigen sich mit meinen Blog-Inhalten.
  10. Ich kann gut von meinen Blog-Einnahmen leben.
  11. Die verschiedenen Einkommensströme, die ich durch das Bloggen erhalte, sind stabil und beständig.

Spreche nun jeden Satz einzeln auf, wobei du dir zwischen den einzelnen Sätzen einige Sekunden Zeit nimmst, um ihre Bedeutung zu verinnerlichen. Wiederhole diesen Vorgang mindestens dreimal, bis du dich zufrieden fühlst.

Spüre beim Aufsagen jeder Affirmation, dass sie wahr ist. DU MUSST ES FÜHLEN! Wenn du diese Affirmationen noch kraftvoller machen möchtest, stelle dir nicht nur vor, wie du dich fühlen würdest, wenn sie wahr wären, sondern auch, was du dann tun würdest.

Nachdem du deinen Affirmationen beendet hast, schliesse mit „es ist vollbracht, danke“ ab. Du willst diesen Satz nicht nur sagen, sondern gleichzeitig fühlen, dass diese Affirmationen jetzt für dich wahr sind.

Positive Affirmationen Erfolg

Positive Affirmationen in den Tag einbauen

Führe diese Affirmationen zweimal täglich durch, idealerweise für mindestens 30 Tage.

Hier ein paar Möglichkeiten, wie du diese positiven Affirmationen in deinen Tag einbauen kannst:

  • Spreche sie laut aus
  • Spreche sie vor einem Spiegel
  • Schreibe sie in ein Notizbuch und lese dir diese Affirmationen am Morgen vor
  • Mache eine Audioaufnahme von dir selbst, während du die Affirmationen laut sprichst und höre dir die Aufnahme an, z.B beim Spazieren, Autofahren oder beim Kochen.

Das machst du so lange, bist bis du erste gewünschte Ergebnisse erreicht hast.

Nach 45 Tagen kannst anfangen, die Affirmationen im Geiste zu sagen oder sie aufzuschreiben.

Falls es dir schwerfällt, an diese Affirmationen zu glauben, wenn du sie aussprichst, dann beginne mit „Ich entscheide mich zu glauben, dass…“.

 

Fazit positive Affirmationen

Affirmationen sind im Grunde nichts anderes als Visualisierungen, die dir helfen, an dich selbst zu glauben. Indem du dir deine Blog-Ziele vor Augen führst, werden sie nämlich Teil deiner Gegenwart. Sagst du dir also immer wieder, dass du ein erfolgreicher Blogger:in bist, der alles erreichen kann, dann wird sich das in deinen täglichen Handlungen zeigen.

Du glaubst mir nicht? Probier es einfach aus, was hast du zu verlieren. Gerne darfst du mir Feedback geben 😉

 

Verpasse nichts mehr!

Folge mir auf Facebook und Instagram. Oder abonnieren meinen Newsletter und erhalte in (un)regelmässigen Abständen Blog- und Produktivitätstipps direkt in deinen Posteingang.

Diesen Beitrag auf Pinterest pinnen:

Positive Affirmationen für Blogging

Step 1

In einem kostenlosen Erstgespräch (max 30min) schauen wir wo du stehst und was du genau brauchst. 

Step 2

Angebot

Nach unserem Gespräch erhälst du eine kurze Zusammenfassung und ein unverbindliches Angebot, wie ich dir helfen kann. Es ist deine freie Entscheidung, mit mir eine Zusammenarbeit einzugehen.

Step 3

Administration

Nach deiner Zusage erhälst du von mir die Rechnung inkl. Vertrag. Nach erfolgter Überweisung innert 10 Tagen, spätestens vor dem ersten Coaching Call (Kick-Off Meeting), erhälst du von mir detaillierte Informationen zum Ablauf und Inhalt des Coachings (angepassst auf deine jeweiligen Bedürfnisse und Ziele).

Step 4

Kick-Off Meeting

In einem 30-60 minütigen Kick-Off Meeting klären wir, wo du aktuell stehst, was deine aktuellen Herausforderungen sind und was dein Ziel für das Coaching ist.

Step 5

1:1 Coaching

Unsere 1:1 Coachings Sessions finden alle im geschützten Rahmen via Zoom statt. Die jeweilen Calls setzen wir gemeinsam fest (je nach Verfügbarkeit). Während dieser Zeit stehe ich dir als neutrale Beobachterin und Feedbackgeberin zu Verfügung. 

Step 6

Feedback

Nach unserem Coaching erhälst du von mir einen Feedback-Fragebogen zu unserer gemeinsamen Zusammenarbeit. Darauf lege ich besonderen Wert und danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein ehrliches Feedback gibst. Nur so kann ich mich und meine Dienstleistungen verbessern. Auszüge vom Feedbackfragebogen erlaube ich mir als Testimonial für meine Website und Social Media Posts zu nutzen.